Emails mit PGP Ende-zu-Ende verschlüsseln

Emails sind trotz Transportverschlüsselung, sobald sie auf dem Server des Hosters liegen, im Klartext lesbar. Jeder, der einen Administratorzugang zum Server hat, kann prinzipiell auf sämtliche Emails zugreifen und diese lesen, im schlimmsten Fall sogar manipulieren oder löschen.
Es ist also keine gute Idee, obwohl in der Praxis immer wieder zu beobachten, dass Emails mit sensiblen Inhalten, seien es vertragliche Inhalte, seien es besonders schützenswerte Daten nach DS-GVO, ungeschützt versandt werden.
Mit PGP steht schon seit vielen Jahren eine wirkungsvolle Ende-zu-Ende Verschlüsselung zur Verfügung, die, einmal eingerichtet, leicht zu bedienen ist. Empfänger und Sender können mit PGP wirkungsvoll und geschützt auch sensible Inhalte per Mail übermitteln, sobald beide Seiten PGP implementiert und einen oder mehrere Schlüssel erzeugt haben.
Die Schulung arbeitete mit der freien Open Source Software GnuPG. Die Software darf kostenfrei installiert und im Unternehmensalltag eingesetzt werden.

Schulungsinhalt

  • PGP Grundlagen: Was ist Ende-zu-Ende Verschlüsselung und wie funktioniert sie
  • PGP unter Linux und Windows installieren und einrichten
  • Die Schlüsselverwaltung von PGP
  • Emails senden und empfangen
  • Schlüssel zurückziehen

Konditionen

Die Schulung ist angelegt auf 5 Stunden, die an einem Tag mit einer einstündigen Pause durchgeführt wird. Teilnehmermaterialien sowie die Open-Source-Software zum Üben sind im Preis inbegriffen.
Die Schulung wird in Ihrem Unternehmen auf den Mitarbeiter-PCs durchgeführt.
Maximale Teilnehmerzahl: 5 Teilnehmer

Preis

Preis für die Schulung in Ihrem Unternehmen: 575,00 € (netto, zuzügl. USt)
Preisnachlass für Bestandskunden: 20%

Weitere Informationen

Weitere Informationen unter info@dsb-baden-baden.de oder unter Telefon 07221 – 8589943